Sportwoche 2004 Endspieltag

Souverän und ohne Punktverlust setzte sich unsere eigene Mannschaft im A-Turnier auf der ersten Sportwoche des Bröltaler SC 03 durch. Auf der durchweg gut besuchten und gelungenen Veranstaltung war einziger Wehrmutstropfen das Verhalten der Hennefer TURA, die zu ihren beiden letzten Gruppenspielen aufgrund angeblichen Spielermangels nicht mehr antraten.
Im ersten Gruppenspiel setzte sich der BSC klar und standardgemäß mit 3-0 gegen B-Liga Absteiger Buchholz durch. Norbert Schrewe, Thomas Hetmanczyk und Markus Fischer erzielten die Tore in einer Begegnung, in der unsere Mannschaft zwar teilweise guten Fußball zeigte, aber in vielen Situationen zu unkonzentriert agierte, so dass der Gast auch zu einigen guten Möglichkeiten kam.
Gegen den SSV Homburg-Nümbrecht dann erzielte der BSC einen glücklichen 3-1 Sieg. Unser Team begann überlegen, doch nach ca. 20 Minuten nahm der Gast das Heft in die Hand und ging in Führung. Erst ab der 70. Minute fiel der Ausgleich und anschließend wurde Nümbrecht dann geschickt ausgespielt, so dass man am Ende durch Tore von Thomas Müller, Thomas Hetmanczyk und Rene Oedekoven mit 3-1 gewann.
Leider wurde dieser Sieg teuer bezahlt, denn mit Jens Petersen verletzte sich nach Dirk Küpper in Marienfeld ein weiterer Spieler so schwer, dass er sich einer Operation unterziehen muss. Auch ihm alles Gute für seine Genesung.
Wie bereits erwähnt verabschiedete sich dann die Hennefer Zweite aus dem Turnier, so dass die verbliebenen Partien mit 2-0 für Marienfeld und Dattenfeld gewertet wurden. Als Ersatz trat dann unter rein freundschaftlichem Gesichtspunkt am Donnerstag die Dritte des BSC gegen Dattenfeld 3 an. Hier siegte das Bröltal-Team mit 3-2 (Tore: Eigentor, Jens Petereit, Andreas Franken) und zeigte erneut, dass man für die kommende Spielzeit bestens gerüstet ist.
Durch die Punkteteilung von Nümbrecht und Buchholz erreichte die erste Mannschaft frühzeitig das Finale, gewann dennoch im letzten Gruppenspiel deutlich mit 5-1, wobei zweimal Eugen Toews, Norbert Schrewe Sukri Trnovski und Stephan Scheidt trafen. Dabei setzte sich unsere Mannschaft erst in der 2.Hälfte durch, nachdem die ersten 45 Minuten nach einer schwachen Vorstellung unentschieden geendet hatten.
Am Endspieltag siegte Marienfeld über Buchholz in einem torreichen Spiel um Platz 3 mit 6-4, während der BSC auch hier nichts anbrennen ließ und Dattenfeld 3, die überraschend das Finale erreicht hatten, mit 5-1 (Torschützen: 2 x Frank Schröder, Eugen Toews, Thomas Hetmanczyk, Rene Oedekoven) an die Sieg zurückschickten. Allen Besuchern und Helfern der Sportwoche herzlichen Dank!
Die Vorsitzenden Rolf Siebigteroth und Helmut Seuthe