Bambini-Turnier in Marienfeld und letztes Saisonspiel

Vier Lehrstunden und das erfolgreiche Meisterstück

Unsere Kleinsten nahmen dieses Jahr bei schönem Wetter am Pfingstturnier des VfR Marienfeld teil. Bereits beim Blick auf die Besetzung in der Gruppe war klar, dass es für uns schwer werden würde. Dennoch begann das erste Spiel gegen den FSV Neunkirchen-Seelscheid mit einem Paukenschlag, Riccardo Müller konnte bereits in der 1. Minute das 1:0 für uns erzielen. Doch anstatt dadurch aufzuwachen, spielten wir immer zurückhaltender und mussten dieses Spiel nach den 12 Spielminuten mit 1:2 verloren geben. Auch die Spiele gegen die vermeintlich starken Mannschaften von Germania Windeck I, dem SV Lohmar und dem VfR Marienfeld I verliefen einheitlich nach demselben Muster: wir hatten immer wieder Pech im eigenen Abschluss und haben dafür in der Defensive durch viele kleine Fehler die Gegentore kassiert. Insgesamt Niederlagen, die alle zu hoch ausfielen und die aufgrund des Könnens unserer Kinder eigentlich nicht notwendig gewesen wären (für den „Kicker-Sportalmanach": BSC-Windeck 0:3; BSC-Lohmar 0:3; BSC-Marienfeld 0:2). Fazit: bei Pommes und Cola nach dem Turnier (vielen Dank an Dirk Löbach) konnten wir am besten überzeugen und auch die Unterstützung mit Speis und Trank durch unsere treusten Fans (die Spielermamas) war ausgezeichnet. Die Ergebnisse nicht unbedingt, aber das ist an einem Pfingstsonntag ja auch nicht das Wichtigste...!

Im Anschluss an das Turnier stand am Mittwochabend bereits das letzte Saisonspiel gegen den bis dahin souveränen Tabellenführer (ohne Gegentor, ausschließlich Siege, im Hinspiel 0:7) vom FSV Neunkirchen-Seelscheid an. Hier zeigte sich unsere Mannschaft wie ausgewechselt. Von Beginn an hochmotiviert, engagiert und immer „auf Ballhöhe" mussten wir nur aufgrund eines kleinen Fehlers in der 4. Spielminute das 0:1 hinnehmen. Wir spielten aber weiter frisch auf, dominierten das Spiel und konnten hochverdient in der 7. Minute den Ausgleich erzielen. Torschütze war hier Lukas Berger, der nach seinem Unterarmbruch noch nicht ins Tor zurück durfte, dessen Wille und Spielverständnis aber deutlich dazu beitrug, unser Team zu beflügeln. So zeigten wir auch weiterhin eine super Leistung und mussten wieder nur nach einem individuellen Fehler das 1:2 einstecken (15. Spielminute). Pünktlich zum Anpfiff der 2. Halbzeit durch den souveränen Schiedsrichter Sascha (danke nochmal dafür!) begann es dann, wie in Strömen zu regnen (ja, wie in Strömen ...), wodurch unsere Mannschaft aber scheinbar noch motivierter wurde. Der Treffer zum 2:2 durch Jonas Steinke (31. Minute) war deshalb nur die logische Konsequenz und auch das 3:2 erneut durch Lukas Berger (36. Minute) durchaus verdient. Leider ließen wir weitere Chancen aus und der Ausgleichstreffer durch den FSV Neunkirchen-Seelscheid in der Schlussphase änderte nichts daran, dass dieses Unentschieden eigentlich ein gefühlter Sieg war! Eine tolle Mannschaftleistung, bei der fast jeder eine seiner besten Saisonleistungen zeigte, stellt einen würdigen Abschluss der Meisterschaftsrunde dar!

Beim Turnier und dem Spiel gegen den FSV Neunkirchen-Seelscheid spielten:

Christopherus Zantidis (beim Turnier im Tor); Collin Bartak (gg. den FSV im Tor); Riccardo Müller; Lukas Berger; Jan Harder; Benedikt Löbach; Jan Löbach; Julian Schmitz; Jonas Steinke; Pascal Delewski; Yannik Zahn; Jonas Knipp.