A-Junioren: SG BSC/VFR - SV Menden U19 (Sonderliga) 3-1

Spielbericht

Erfolgreicher Start in die Sondergruppe
Im ersten Spiel der Saison in der Sondergruppe hatten wir die A-Jugend des SV Menden zu Gast. Da wir den Gegner nicht kannten, hieß es zunächst wieder, aus einer kompakten Abwehr heraus schnell nach vorn kombinieren und den Abschluss suchen. ...>

Dieses Vorhaben gelang jedoch nur in den ersten 10 Minuten, dann kassierten wir aus einem Standard des Gegners ein äußerst unglückliches Tor und lagen mit 0-1 hinten. Dies schien die Mannschaft doch ziemlich geschockt zu haben, denn im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit bekamen wir die schnellen und trickreichen Mendener Gegenspieler nicht mehr wirklich in den Griff und liefen meist nur hinterher. Glücklicherweise verstand es der Gast aber nicht, die spielerische Überlegenheit auch in Tore umzusetzen und so gingen wir lediglich mit einem knappen Rückstand in die Pause.

Nach einigen taktischen Umstellungen zur Halbzeit und etwas Glück zu Beginn der zweiten Hälfte - als ein Schuss eines Mendener Stürmers von der Unterkante der Latte wieder ins Feld zurücksprang - fing sich unser Team jedoch und kam nun besser und körperlich wesentlich präsenter ins Spiel. Mit langen Bällen wurden jetzt immer wieder unsere pfeilschnellen Spitzen gesucht und, teilweise durch gütige Mithilfe des Gegners, häufig auch gefunden. So war es dann unserem Goalgetter Florian Köllmann vorbehalten, nach eben so einem Angriff im Alleingang den gegnerischen Torwart zu umspielen und zum 1-1 einzunetzen. Die plötzliche Gegenwehr überraschte die Gäste aus Menden zusehends, die weiterhin spielerisch eigentlich ein Plus hatten.

So war es dann auf Grund der wesentlich besseren Einstellung in der 2. Halbzeit auch gar nicht einmal unverdient, dass wir nach einem abermals langen Ball den Führungstreffer durch eine feine Einzelaktion von Moritz Mantik erzielen konnten. Nun warf Menden noch einmal alles nach vorne und der Druck wurde auch noch einmal größer, aber die vom überragenden Peter Hohn sehr gut organisierte Deckung ließ bis auf zwei gute Chancen, die unser Keeper Leon Mühlpfordt bravourös entschärfen konnte, nichts weiter zu. Nachdem der Gegner dann in der letzten Minute alles nach vorne warf und hinten völlig entblößt war, führte abermals ein langer Ball und ein Missverständnis in der Mendener Hintermannschaft dazu, dass wiederum Flo Köllmann allein mit dem Ball in das leere Tor der Gäste laufen konnte.

Ein ganz wichtiger, gelungener Einstand in die Saison gegen einen Gegner, der uns spielerisch zwar manchmal überlegen war, den wir aber mit absolutem Willen und einer deutlich höheren Effektivität besiegen konnten.

Es spielten: Leon Mühlpfordt, Florian Grundmann, Severin Müller, Peter Hohn, Niklas Trettin, Sebastian Lenger, Sören Tutlies, Marius Wirths, Moritz Mantik, Marcel Fuchs, Flo Köllmann, Mirko Weigang