A-Junioren: TuS 1910 Birk - SG BSC 03/VFR (Sonderliga) 2-1

Zuletzt aktualisiert am Montag, 10. November 2014 15:25
Geschrieben von André Schiefen / fk (JPresse)

Spielbericht

Erste Niederlage
Am Mittwochabend mussten wir zum 2. Meisterschaftsspiel in Birk antreten. Der Gegner hatte sich ganz souverän für die Sondergruppe qualifiziert und stand nach einem 6-2 Sieg im ersten Spiel an der Tabellenspitze. ...>

Wir fuhren also mit dem nötigen Respekt nach Birk und waren uns der Schwere der Aufgabe bewusst. So war die Marschroute wieder klar. Aus einer kompakten Defensive schnell und zielstrebig nach vorne und dort zum Abschluss kommen. Beinahe wäre dies Marcel Fuchs auch bereits nach zwei Minuten gelungen, doch sein Distanzschuss landete leider am und nicht im Winkel. Die Birker machten es besser und kamen ihrerseits bereits nach fünf Minuten zum 1-0 Führungstreffer. Danach stabilisierten sich jedoch beide Abwehrreihen und es entwickelte sich ein Kampfspiel, das hauptsächlich im Mittelfeld ausgetragen wurde. Beide Seiten ließen so gut wie keine Torchancen zu und so war denn auch die schon fast logische Konsequenz, dass unser Ausgleichstreffer aus einer Standardsituation resultierte. Nach einer Ecke für uns und einem Schubser im Strafraum gab es Elfmeter, den Florian Köllmann nach 40 Minuten sicher verwandelte. So ging es mit 1-1 in die Halbzeit.

Zu Beginn der 2. Halbzeit folgte dann die stärkste Phase unserer Elf, in der wir auch zu zwei, drei gefährlichen Torchancen kamen, die jedoch leider nicht verwertet werden konnten. Das Tempo und die Laufbereitschaft in dieser Phase waren jedoch sehr hoch und wäre kaum durchzuhalten gewesen, so dass wir nach 15 Minuten wieder umstellten und Birk wieder mehr Platz gaben. Daraufhin sah das Spiel ähnlich aus, wie in der 1. Halbzeit, Birk hatte ein optisches Übergewicht, kam aber kaum zu nennenswerten Chancen. Bis zur 80. Minute, als wir im eigenen 16er den Ball einfach nicht wegbekamen und nach einigem Gestochere ein Birker Angreifer frei vor Torwart Lars Krawinkel auftauchte und zur Führung für Birk einschoss. Nur eine Minute später entschied der Schiri zur Verwunderung aller nach einem Zweikampf auf Elfmeter für Birk, der die Entscheidung hätte bringen können. Lars hielt den Schuss jedoch und so warfen wir in den letzten Minuten noch einmal alles nach vorne, konnten trotz einiger Schusschancen den Ausgleich aber nicht mehr erzielen.

Wenn wir auch im zweiten Spiel die erste Niederlage hinnehmen mussten, ist das jedoch kein Grund, die Köpfe hängen zu lassen, im Gegenteil!

Heute wartet auf uns um 17.30 Uhr in Marienfeld mit dem Gegner aus Mondorf/Rheidt der nächste ganz dicke Brocken auf uns. Da gilt es, mit viel Selbstvertrauen in die Partie zu gehen und wieder einen Dreier einzufahren.

Es spielten: Lars Krawinkel, Niklas Trettin, Lukas Scheidt, Peter Hohn, Sören Tutlies, Mirko Weigang, Marius Wirths, Marcel Fuchs, Sebastian Lenger, Benni Zielinski, Florian Köllmann, Severin Müller, Max Stracke