2. Mannschaft: BSC - GW Mühleip 1-8 (0-2)

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 18. März 2017 00:34
Geschrieben von SP-JP / Presse (MüD)

Spielbericht

Rückrundenauftakt ging kräftig in die Hose!
Zum Rückrundenauftakt empfing der BSC unter den Augen zahlreicher Fans beider Mannschaften den direkten Tabellennachbarn aus Mühleip zum Spitzenspiel ...>

Nach einer positiven Wintervorbereitung dachte Trainer Jens Petersen, dass seine Mannschaft gut gewappnet sei gegen die sehr starken Gäste aus Mühleip. Von Beginn an konnte man erkennen, dass zwei starke Teams der Kreisliga C aufeinander trafen. Unsere Zweite konnte in der ersten halben Stunde das Spiel mit leichten Vorteilen für Mühleip offen gestalten. Aber weder der Gast, noch der BSC erarbeiteten sich klare Torchancen.
Wohl mit dem Kopf schon in der Halbzeitpause unterlief einem Spieler des BSC ein folgenschwerer Fehler. Er spielte von der Mittellinie einen Rückpass zum Torwart, der jedoch zur kurz geriet. Somit konnte der Mühleiper Stürmer den Ball locker aufnehmen und souverän im Bröltaler Tor versenken. Sichtlich geschockt kassierte man bereits 2 Minuten später den nächsten Gegentreffer. So wechselte man die Seiten.

In der Halbzeit versuchte sich der BSC noch einmal neu zu sortieren und sich gegen die vermeidliche Niederlage zu stemmen. So konnte man in der 52. Minute nach Vorarbeit von Tobi Heinen durch einen Kopfball von Mario Kulbach den Anschlusstreffer erzielen.
Voller Motivation spielte der BSC nun weiter Richtung Mühleiper Tor, hatte allerdings wiederum seine Nerven nicht ganz im Griff. Nach weiteren katastrophalen Fehlern in der Hintermannschaft konnte Mühleip innerhalb kürzester Zeit auf 1:4 erhöhen, womit der Wille des BSC gebrochen war. Nunmehr ergab sich der BSC kampflos seinem Schicksal und Mühleip spielte seine klare Überlegenheit weiter aus. Am Ende stand es nach weiteren zahlreichen Geschenken 1:8 für die Gäste.

Fazit: Leider konnte man nur 30 Minuten das hohe Niveau der Mühleiper mitgehen und musste sich eingestehen, dass doch noch an gewissen Punkten gearbeitet werden muss. Man kann nur hoffen,  dass die Mannschaft im nächsten Spiel gegen den SV Höhe wieder eine deutlich bessere und konzentriertere Leistung abrufen kann. 

Aufstellung:
Daniel Dahm, Michael Gadomski, Mario Schmidt (46. Patty Schmitt), Gregor von Pantzer, Tobias Heinen, Tobias Pickardt (74. Martin Miebach), Lukas Scheidt, Mario Kulbach, Janek Neuber, Nils Wunderlich (69. Philipp Wonnerth)